Microsoft: XP-Nutzer im Fadenkreuz

von Jan Tomaszewski,
12.02.2002 14:45 Uhr

Wie die Online-Magazine Golem und Heise-Newsticker berichten, hat der Redmonder Softwarekonzern -- bereits im Januar -- die Windows XP-Nutzerbedingungen in einem Punkt geändert. "Der Lizenznehmer erkennt an, dass Microsoft den Rechner des Nutzers automatisch auf Versionen der benutzten Software überprüfen und Updates dafür herunterladen darf.", heißt es auf Seite sechs der Product Use Rights (.pdf-Format). Microsoft möchte also ungefragt an Ihren Rechner, um eventuell benötigte Updates zu installieren. Ob dies nach deutschem Recht überhaupt möglich ist, darf bezweifelt werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...