Microsoft Hololens - Der Start des »Holographic Computing«

Microsoft hat auf seinem Windows-10-Event mit der Vorstellung einer Datenbrille viel Aufmerksamkeit erregt.

von Georg Wieselsberger,
22.01.2015 08:37 Uhr

Microsoft Hololens soll die Ära des Holographic Computing starten.Microsoft Hololens soll die Ära des Holographic Computing starten.

Für Microsoft hat mit dem eigenen Projekt Hololens die Ära das »Holographic Computing« begonnen. Der Umgang mit Technik soll natürlicher und persönlicher werden, indem die Datenbrille mit ihren durchsichtigen Bildschirmen 3D-Hologramme in das Sichtfeld des Trägers einblendet. Hololens besitzt selbst eine Kamera und Sensoren und kann so beispielsweise auch die Position der Hände des Nutzers erkennen. So wird die Bedienung von eingeblendeten Schaltflächen oder auch das Bewegen oder Verändern von 3D-Elementen möglich. Das soll laut Microsoft ganz neue Möglichkeiten für das Lernen, für die Präsentation und für das Teilen von Ideen erlauben, da die eingeblendeten Hologramme ein neues Medium für Kreativität darstellen.

Natürlich sind auch Spiele ein Bereich, der von Hololens profitieren soll. Für Microsoft geht Hololens aber über die bisherigen Konzepte von Augmented Reality oder Virtual Reality hinaus. Die reale Welt wird zur Basis für darin eingeblendete Hologramme, so dass beispielsweise auch ein Spiel wie Minecraft auf dem eigenen Wohnzimmertisch oder auf anderen Objekten im Zimmer dargestellt werden kann. Die Steuerung erfolgt rein durch Gesten, durch Augenbewegungen und auch mit Sprache. In der Kombination dieser Möglichkeiten sieht Microsoft die natürlichste Art, mit Inhalten und Informationen umzugehen.

Mit Holonotes soll es Gesprächspartnern über Skype oder andere Dienste möglich sein, Hologramme in die Welt des Gegenübers zu zeichnen oder zu übertragen. Auch die NASA interessiert sich bereits für die Möglichkeiten von Hololens und will die Bilder der Mars-Rover damit nutzen. So soll ein ganz neues Erlebnis entstehen, das den Eindruck vermittelt, als würde man selbst auf dem Mars laufen. Hololens soll ein geringes Gewicht besitzen, ohne jegliche Kabel auskommen und bietet einen 3D-Sound, der für die Orientierung in der 3D-Holowelt genutzt wird. Laut Microsoft arbeiten bereits viele Entwickler an neuen holografischen Erlebnissen, auch wenn man bisher nur an der Oberfläche der Möglichkeiten gekratzt habe.

Microsoft Hololens - Holographic Computing ansehen


Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.