Microsoft Surface 3 - Angeblich mit 64-Bit-Version des Nvidia Tegra K1

Die nächste Version der Microsoft-Tablets mit Windows RT soll mit dem neuen Nvidia Tegra K1 ausgestattet sein.

von Georg Wieselsberger,
11.01.2014 10:59 Uhr

Das Microsoft Surface 3 soll angeblich die größte Version des Nvidia Tegra K1 verwenden.Das Microsoft Surface 3 soll angeblich die größte Version des Nvidia Tegra K1 verwenden.

Auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas hatte Nvidia mit dem Tegra K1 einen neuen ARM-Prozessor vorgestellt, der mit viel Grafikleistung überzeugen und in einer 32- und 64-Bit-Variante angeboten werden soll. Die 64-Bit-Version soll allerdings erst in der zweiten Jahreshälfte verfügbar werden.

Trotzdem meldet MSFTNerd, in Sachen Microsoft eine recht zuverlässige Quelle, dass genau diese auch als »Denver« bekannte CPU in dem nächsten Microsoft Surface mit Windows RT arbeiten wird. Denn diesem Betriebssystem wird laut der Quelle ohnehin erst Ende 2014, Anfang 2015 die entsprechende Unterstützung eingebaut. Bis dahin soll es in diesem Jahr ein Update für Windows 8.1 geben, dass kleine Tablets mit Intel- und AMD-Prozessoren auf x86-Basis besser unterstützt und beispielsweise einen sehr energiesparenden »always on«-Modus bietet.

Außerdem plant Microsoft wohl auch ein Surface Mini in diesem Jahr, das sowohl 4 GByte RAM als auch LTE bieten könnte. Offizielles gibt es zu diesen Themen von Microsoft allerdings bislang nicht. Das April-Update für Windows 8.1 ist aber schon einge Zeit ein Thema in der Gerüchteküche.

Microsoft Surface Pro 2 - Windows-Tablet mit Ultrabook-Feeling ansehen


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.