Microsofts 3. Apple-Angriff - "Zu klein und kein Blu-ray"

Microsoft will anscheinend jede Bevölkerungschicht mit einem eigenen Werbespot ansprechen.

von Georg Wieselsberger,
12.04.2009 12:29 Uhr

Microsoft scheint sich für jedes Video komplett andere Personen auszusuchen, nach einer jungen Frau und einem eben solchen Mann nun eine Mutter mit Sohn. Fehlen nur noch die Senioren. In dem neuen 3. Video suchen Mutter Lisa und ihr elf Jahre alter Sohn einen Laptop, mit großem LCD, da er auch zum Spielen verwendet werden soll, bis maximal 1.500 Dollar.

Bei Apple gibt es wie in jedem der Werbespots wieder einmal nicht passendes, das MacBook mit 13,3 Zoll ist zu klein, auch wenn der Junge eigentlich nur bei einem pinken Laptop richtig Widerwillen zeigt. Letztlich entscheiden sie sich für ein 16,4 Zoll-Sony VAIO, das für das erlaubt Budget sogar ein Blu-ray-Laufwerk enthält. Dies ist ebenfalls eine kleine Attacke auf Apple und deren fehlende Blu-ray-Unterstützung in den MacBooks.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.