Mittelerde: Schatten des Krieges - Savegame-Import möglich? Das sagt der Entwickler

In einem Interview wollte der Entwickler Monolith Productions eine Option für den Savegame-Import in Mittelerde: Schatten des Krieges nicht dementieren. Ein entsprechendes Feature ist demnach wohl nicht ausgeschlossen.

von Andre Linken,
09.03.2017 12:05 Uhr

Ein Savegame-Import für Mittelerde: Schatten des Krieges scheint nicht ausgeschlossen zu sein.Ein Savegame-Import für Mittelerde: Schatten des Krieges scheint nicht ausgeschlossen zu sein.

Seit der offiziellen Ankündigung von Mittelerde: Schatten des Krieges fragen sich nicht wenige Spieler, ob es eine Möglichkeit geben wird, den Spielstand von Mittelerde: Mordors Schatten zu importieren. Zu diesem Thema haben sich jetzt die Entwickler offiziell geäußert.

In einem Interview mit dem Magazin GamesRadar wurde Michael de Plater von Monolith Productions auf den möglichen Savegame-Import angesprochen. Das brachte ihn kurzzeitig aus der Fassung. Danach versicherte er sich bei einem Mitarbeiter des Publisher Warner Bros. Interactive, ob und was er zu diesem Thema sagen darf. Das ist nicht viel, wie seine darauffolgende Aussage beweist:

"Wir sagen zum jetzigen Zeitpunkt nichts."

Das ist natürlich alles etwas vage. Doch immerhin hat de Pater einen Savegame-Import für Mittelerde: Schatten des Krieges nicht umgehend ausgeschlossen. Auch sein Zögern sowie die Rücksprache mit dem Warner-Bros-Mitarbeiter sind ein Hinweis dafür, dass ein solches Feature wohl zumindest im Gespräch zu sein scheint.

Spätestens am 24. August 2017 werden wir es wissen. Dann kommt Mittelerde: Schatten des Krieges auf den Markt.

Mehr: Mittelerde: Schatten des Krieges - So funktioniert die Open World

Mittelerde: Schatten des Krieges - 16 Minuten Gameplay: So funktioniert Mordor 2 16:15 Mittelerde: Schatten des Krieges - 16 Minuten Gameplay: So funktioniert Mordor 2


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.