Monty Python profitiert von YouTube - Eigener Kanal sorgt für Explosion der Verkaufszahlen

Die Komikergruppe Monty Python hatte auf die unerlaubte Veröffentlichung ihrer Werke auf YouTube nicht wie viele andere Rechteinhaber mit Klagen reagiert, sondern stattdessen einen eigenen YouTube-Kanal gegründet.

von Georg Wieselsberger,
27.01.2009 16:17 Uhr

Die Komikergruppe Monty Python hatte auf die unerlaubte Veröffentlichung ihrer Werke auf YouTube nicht wie viele andere Rechteinhaber mit Klagen reagiert, sondern stattdessen einen eigenen YouTube-Kanal gegründet. Dort stellt die Gruppe statt der qualitativ meist schlechten Clips der YouTube-Nutzer hochwertige Ausschnitte und weitere Videos zur Verfügung. Als Gegenleistung forderte Monty Python dazu auf, die Filme und TV-Shows der Gruppe zu kaufen, "um den Schmerz und die Abscheu über die jahrelange Ausnutzung zu mildern". Wie Mashable meldet, scheint sich diese Art des Umgangs mit unerlaubten Videos auf YouTube auszuzahlen, denn der Verkauf von Monty Python-DVDs bei Amazon stieg seither um 23.000 Prozent. Diese Zahlen könnten durchaus dazu führen, dass auch andere Rechteinhaber ihre Vorgehensweise überdenken.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.