Moorhuhn-Virus

von GameStar Redaktion,
21.02.2000 10:49 Uhr

In Deutschland sind mehrfach Versionen des Kultspiels Moorhuhn-Jagd verbreitet worden, die mit dem gefährlichen Virus "CIH" (alias "Tschernobyl") infiziert sind. Das berichtet die Zeitschrift PC-Welt auf ihrer Web-Site. Der heimtückische Virus löscht bei der Aktivierung seiner Schadfunktion einen Teil des Rechner-Startprogramms (Flash-BIOS), so dass der Computer meist nicht mehr gestartet werden kann. Zusätzlich macht er die Festplatte unbrauchbar, indem er wichtige Teile überschreibt. PC-Welt empfiehlt, das Moorhuhn-Spiel nur aus sicherer Quelle herunterzuladen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen