Mozilla Firefox - Bald noch schneller dank Azure

Die Entwickler von Firefox wollen den Browser durch eine neue 2D-Grafik-Schnittstelle deutlich schneller machen.

von Georg Wieselsberger,
12.06.2011 12:36 Uhr

Wie Bas Schouten in seinem Blog schreibt, haben sich die Entwickler von Mozilla das Ziel gesetzt, die neue Schnittstelle »Azure« für Direct2D noch im 2. Quartal 2011 fertigzustellen. Die Arbeit der letzten Wochen konnte nun auch in einer speziellen Version von Firefox getestet werden. Dabei zeigte sich Azure meistens so fehlerfrei wie die aktuell verwendete Schnittstelle »Cairo«.

Die Leistung von Azure im Vergleich zu Cairo ist laut Schouten in Tests mindestens gleichwertig oder besser, in einigen Fällen jedoch drastisch höher. In einem von Microsoft entwickelten Test namens Fishbowl, bei dem 1.500 Fische angezeigt werden, schafft Firefox aktuell knapp 2 Bilder pro Sekunde, während die Testversion mit Azure rund 37 FPS erreicht.

Die Internet-Explorer-Demo Paintball benötigt bisher fast 30 Sekunden, mit Azure sinkt die Zeit auf 10,91 Sekunden. Sobald die letzten Fehler in Azure behoben sind, werden zunächst die Windows-Versionen von Firefox damit ausgestattet.

Azure beschleunigt Firefox in einigen Benchmarks deutlich.Azure beschleunigt Firefox in einigen Benchmarks deutlich.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen