Mozilla Game On - Entwickler-Wettbewerb für Web-Spiele gestartet

Mozilla will das Web zu einer offenen Spiele-Plattform machen und hat dazu einen Wettbewerb namens »Game On« ins Leben gerufen.

von Georg Wieselsberger,
21.12.2012 10:01 Uhr

Das Web funktioniert auf Geräten, die die aktuellen Standards unterstützen, relativ unabhängig von der tatsächlichen Hardware und dem verwendeten Betriebssystem. Diese Offenheit des Webs will Mozilla auch als Spiele-Plattform nutzen und hat den Entwickler-Wettbewerb Game On gestartet.

Entwickler, deren Spiel bis zum 24. Februar 2013 zumindest als spielbarer Prototyp´vorliegt, können ihre Werke in drei Kategorien einreichen. Neben Spielen, die rein auf das Web setzen, sind aber auch Spiele erlaubt, die die Stärken der Systeme ausnutzen, auf denen sie laufen. Besonders interessant ist die Kategorie der sogenannten »hackbaren« Spiele, die von den Nutzern verändert werden können, die damit selbst zu einer Art Mit-Entwickler werden.

Eine Jury, die aus Vertretern von Mozilla, und der Spiele-Industrie, Akademikern und Journalisten besteht, entscheidet, wer zum Sieger gekürt wird. Neben einem »Grand Prize«, einer komplett bezahlten Reise zur Games Developer Konferenz 2013 in San Francisco für zwei Personen, vielen Extras und einer Nvidia Geforce GTX 690 , gibt es eine Nvidia Geforce GTX 670 für das jeweils beste Spiel einer Kategorie.

Außerdem können die Gewinner ihr Spiel im Firefox Marketplace und dem Publisher Chillingo präsentieren, erhalten ein Jahr eine kostenlose Mitgliedschaft in den Spieleentwickler-Verbänden IGDA und UKIE und das Game Developers Magazine. Mozilla wird die Spiele außerdem auf seinen Seiten bewerben und den Entwicklern einen »vollen Special-Edition-Sack« schenken.


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.