MSI - Erster Eindruck eines X38-Boards

Fudzilla berichtet über einen ersten Eindruck eines Mainboards von MSI mit dem Intel X38-Chipsatz . Das Motherboard verfügt über vier PCI Express 2.0 -Anschlüsse, die als 16x-Slots ausgelegt sind. Nur zwei davon sind allerdings auch wirklich mit 16 Lanes versorgt, die anderen beiden haben deren vier. Dank der doppelten Bandbreite von PCI Express 2.0 ist jedoch ein 4x-Anschluss hier so schnell wie ein 8x-Anschluss des Vorgängerstandards. Damit scheint es möglich, auf diesem Board Quad-Crossfire zu betreiben. SLI wird nicht erwähnt.

von Georg Wieselsberger,
19.08.2007 00:06 Uhr

Fudzilla berichtet über einen ersten Eindruck eines Mainboards von MSI mit dem Intel X38-Chipsatz. Das Motherboard verfügt über vier PCI Express 2.0-Anschlüsse, die als 16x-Slots ausgelegt sind. Nur zwei davon sind allerdings auch wirklich mit 16 Lanes versorgt, die anderen beiden haben deren vier. Dank der doppelten Bandbreite von PCI Express 2.0 ist jedoch ein 4x-Anschluss hier so schnell wie ein 8x-Anschluss des Vorgängerstandards. Damit scheint es möglich, auf diesem Board Quad-Crossfire zu betreiben. SLI wird nicht erwähnt.

Ausserdem bemerkenswert ist die Möglichkeit, zwei DDR2-Speicherriegel oder vier DDR3-Sticks zu verwenden, obwohl der X38 laut Intel ausschliesslich DDR3 unterstützt. Dieser Schachzug von MSI sollte den Umstieg von DDR2 auf DDR3 für viele Käufer erleichtern, die zwar ein aktuelles Board kaufen möchten, vor den Preisen von DDR3 jedoch noch zurückscheuen. Erwartet wird das Board wie der X38-Chipsatz im September.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen