Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

MSI Geforce GTX 1060 Gaming X 6G - Die Mittelklasse perfektioniert?

Die MSI Geforce GTX 1060 Gaming X 6G zählt noch immer zu den beliebtesten Grafikkarten mit GP106-Chip. Wir testen die Partnerkarte mit Twin Frozr VI-Kühler.

von Christoph Liedtke,
04.07.2017 15:30 Uhr

Ab Werk übertaktet, mit einer wuchtigen Kühlung bestückt und durch Backplate sowie RGB-Beleuchtung veredelt: Die Geforce GTX 1060 X 6G von MSI.Ab Werk übertaktet, mit einer wuchtigen Kühlung bestückt und durch Backplate sowie RGB-Beleuchtung veredelt: Die Geforce GTX 1060 X 6G von MSI.

Hinweis: Aufgrund des anhaltenden Mining-Hypes haben sich die Preise einiger Grafikkarten teilweise stark erhöht, bei gleichzeitig schlechterer Verfügbarkeit. Daher kostet die Geforce GTX 1060 X 6G von MSI zum Testzeitpunkt mindestens 320 Euro und ist nur bei den wenigsten Händlern vorrätig. Auch die ehemals für 250 Euro zu habenden Modelle von KFA² und Gainward aus früheren Tests sind derzeit zum selben Preis wie die Gaming X gelistet und nur sporadisch verfügbar. Wann genau sich die Situation wieder entspannt, ist derzeit schwer abzuschätzen, auch die Hersteller selbst können dazu meist keine genauen Angaben machen.

Die Geforce GTX 1060 Gaming X 6G von MSI im Test zählt auch nach fast einem Jahr seit der Veröffentlichung zu den beliebtesten GTX 1060-Modellen auf dem Markt. Um den vergleichsweise hohen Preis der Partnerkarte mit GP106-Chip zu rechtfertigen, besitzt die Gaming X entsprechend hohe Taktraten und mit dem Twin Frozr VI eine aufwändige Kühlung.

Gegenüber der Founders Edition liefert MSI die Gaming X ab Werk mit einem Chiptakt von 1.569 MHz (1.784 MHz Boost) aus und taktet somit über 60 MHz höher als von Nvidia vorgesehen. Die kürzlich getestete Geforce GTX 1060 Aorus Xtreme Edition 6G 9Gbps von Gigabyte taktet mit 1.620 MHz (1.847 MHz) nochmals deutlicher höher.

Der 6,0 GByte große GDDR5-Speicher taktet mit effektiven 8,1 GHz, damit handelt es sich bei der Gaming X also nicht um ein neues Modell mit höherem Speichertakt. MSI bietet solche Grafikkarten unter dem Zusatz »Gaming X+« an, der Aufpreis zur sonst identisch ausgestatteten Gaming X beträgt derzeit rund 25 Euro. Die Spieleleistung steigt durch den schnelleren VRAM um rund fünf Prozent.

Um die Gaming X leise und kühl zu halten, setzt MSI einmal mehr auf die Twin Frozr VI-Kühlung. Dank der mäßigen Abwärme des Mittelklassechips fällt der verbaute Aluminium-Radiator vergleichsweise flach aus und ermöglicht ein nur zwei Slot hohes Kühldesign.

Drei vernickelte Kupfer-Heatpipes sowie die direkt am Chip aufliegende und ebenfalls vernickelte Kupfer-Bodenplatte leiten die Wärme der Gaming X an den Kühlblock, zwei 100 Millimeter große und im Leerlauf stillstehende Axial-Lüfter kümmern sich um die entstehende Hitze.

Optisch gleicht die Gaming X aktuellen Vertretern von MSI, so dominieren Schwarz- und Rottöne die Kühlerabdeckung. Die RGB-Beleuchtung ist auch bei diesem Modell zugunsten einer homogenen Optik eingeschränkt: Rund um den hinteren Lüfter leuchten die LEDs rot auf, die Farbe des seitlichen Logos kann hingegen vom Nutzer mithilfe der MSI Gaming App geändert werden.

Komplettiert wird die Ausstattung der 27,7 Zentimeter langen Grafikkarte durch eine stabilisierende, matt-schwarze Backplate mit Belüftungsschlitzen, Firmenlogo und bekanntem MSI-Drachen. Eine zusätzliche auf der anderen Seite des PCBs angebrachte Frontplate soll einen besseren Anpressdruck des Kühlers gewährleisten und zusätzlich den Videospeicher passiv kühlen.

Apropos hauseigene Tools: Hierüber lassen sich auch die weiteren Takt-Modi auswählen, die den Chiptakt um 25 MHz steigern (OC-Mode) beziehungsweise leicht absenken (Silent-Mode).

Technische Daten

GTX 1060 8 Gbps FE

MSI GTX 1060 Gaming X

KFA² GTX 1060 OC

Gigabyte 1060 AXE 9 Gbps

Grafikchip

GP106-400

GP106-410

Chiptakt (Basis/Boost)

1.506 / 1.708 MHz

1.569 / 1.784 MHz

1.518 / 1.733 MHz

1.620 / 1.847 MHz

Shader-Einheiten

1.280

TMUs / ROPs

80 / 48

Fertigungsprozess

16 nm FinFET

Videospeicher

6,0 GByte GDDR5X

Speichertakt (effektiv)

8,0 GHz

8,1 GHz

8,0 GHz

9,0 GHz

Speicherinterface

192 Bit

Speicherbandbreite

192 GByte/s

194 GByte/s

192 GByte/s

216 GByte/s

TDP

120 Watt

Ca. Preis

Testsystem & Benchmarks

Im aktualisierten Testsystem arbeitet ein Intel Core i7 7700K, den wir mit den maximalen Standardtaktraten laufen lassen. Der Prozessor wird dank des hohen Taktes seiner vier Kerne sowie dank der Fähigkeit, acht Threads gleichzeitig bearbeiten zu können erst spät zu einem potenziellen Flaschenhals. Gekühlt wird er mit einem Noctua NH-D15.

Das ASUS ROG Maximus IX Hero mit Z270-Chipsatz ist mit 16,0 Gbyte DDR4-Arbeitsspeicher von G.Skill bestückt, den wir mit dem von Intel ausgewiesenen Takt von 2.400 MHz betreiben. Strom liefert ein be quiet! Power Zone mit 1.000 Watt. Softwareseitig setzen wir auf Windows 10 (64 Bit), die Anwendungen und Spiele sind dabei auf einer Crucial BX200 sowie einer OCZ RD400 SSD mit jeweils 480 GByte installiert.

Für die Spiele-Messungen muss sich die Grafikkarte in vier DX11-, einem DX12- und einem Vulkan-Spiel beweisen (Battlefield 1, Doom, Rise of the Tomb Raider, Total War: Warhammer, The Witcher 3: Wild Hunt, Watch Dogs 2). Alle genannten Titel testen wir mit dem höchsten Preset samt Kantenglättung und sechzehnfacher anisotroper Filterung.

Der gemessene Stromverbrauch bezieht sich auf das gesamte System, die Temperaturen ermitteln wir mit dem MSI Afterburner unter typischer Spielelast. Unsere Lautstärke-Messungen führen wir in einem schallgedämmten Raum mit einem Voltcraft SL200 durch. Das Messgerät wird im Abstand von 50 cm, schräg zur Grafikkarte und dem offenen Testsystem platziert.

MSI Geforce GTX 1060 Gaming X 6G - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...