MSI NX8800 Ultra

An die Spieleleistung der leisen NX8800 Ultra kommt keine andere Karte heran – Stromverbrauch und Preis sind aber trotzdem unverschämt hoch.

von Hendrik Weins,
26.07.2007 13:41 Uhr

Mit einem um 48 Megahertz auf 660 MHz gesteigerten Chiptakt und 2.300 MHz schnellen Speicher (ein Plus von 140 MHz) steigert MSI die Rohleistung einer ohnehin schon extrem schnellen Geforce 8800 Ultra nochmals. Unter Windows Vista läuft Company of Heroes in einer Auflösung von 1920 mal 1200 Pixeln in hohen Details mit knapp 59 Bildern pro Sekunde, unter XP erreicht die Karte minimal schnellere 61,1 fps. DirectX-10-Effekte überfordern aber selbst die 670 Euro teure High-End-Karte: Company of Heroes läuft nur noch mit ruckelnden 24,7 fps. Ob es am Spiel, am Treiber oder an der Hardware liegt, werden erst die nächsten Monate klären.

Der riesige Lüfter der NX8800 Ultra entspricht dem Referenzdesign von Nvidia und kühlt die MSI-Karte auch unter Volllast sehr leise. Weniger zurückhaltend ist der Energiehunger – unter Volllast genehmigt sich die Platine unglaubliche 325 Watt. Neben den üblichen Kabeln und einem VGA-DVI-Adapter liegt auch die Vollversion des Strategiehits Company of Heroes im Karton.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen