Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

MSI N560GTX Ti Hawk - Grafikkarten-Falke oder lahme Ente?

Mit einem Chiptakt von 950 MHz ist die N560GTX-Ti Hawk eine der schnellsten Geforce GTX 560 Ti. Wie gut der Lüfter damit umgeht, das untersuchen wir in unserem Test.

von Daniel Visarius,
17.07.2011 09:53 Uhr

Große Erwartungen weckt der Namenszusatz »Hawk«. Hersteller MSI verkauft unter diesem Namen übertaktete und zugleich leise Grafikkarten wie beispielsweise die MSI Radeon HD 5770 Hawk und die MSI N460GTX Hawk (beide noch erhältlich). Auf Basis der Nvidia Geforce GTX 560 Ti soll die N560GTX-Ti Hawk diesen Erfolg wiederholen. Die Taktsteigerung von 822/1.644/4.008 auf 950/1.900/4.200 MHz beträgt umgerechnet rund 15 Prozent. Die daraus folgende höhere Wärmeentwicklung wird vom MSI-eigenem Twin-Frozr-III-Kühler abgeführt, der wie der bisher eingesetzte Twin Frozr II auf vier Heatpipes und zwei Lüftern basiert, aber über eine andere Blattgeometrie verfügt.

Mit Preisen ab 210 Euro kostet die N560GTX-Ti Hawk so viel wie andere ähnlich weit übertaktete GTX-560-Ti-Grafikkarten. Um die Taktfrequenzen noch weiter zu steigern, hat der Hersteller auf der Platine drei Messpunkte angebracht, mit den Profis die genauen Versorgungsspannungen abnehmen können. Alle anderen freuen sich eher über die beigelegte Vollversion Lara Croft: The Guardian of Light .

Ob die N560GTX-Ti Hawk an die Erfolge ihrer Vorgänger anknüpfen kann?Ob die N560GTX-Ti Hawk an die Erfolge ihrer Vorgänger anknüpfen kann?

Testsystem

Unser Grafikkarten-Testsystem besteht aus einem 3,2 GHz schnellen Core-i7-Vierkerner und 6,0 GByte Arbeitsspeicher; als Betriebssystem kommt Windows 7 Ultimate 64 Bit zum Einsatz. Battleforge , F1 2010 und Metro 2033 testen wir unter DirectX 11, Crysis unter DirectX 10. Call of Duty: Black Ops sowie Mafia 2 laufen unter DirectX 9.

Benchmarks

Die starke Übertaktung verhilft der N560GTX-Ti Hawk in den Tests ohne Kantenglättung zu einer um rund zehn Prozent höheren Spieleleistung gegenüber einer normalen Geforce GTX 560 Ti, auch die Radeon HD 6870 liegt ähnlich weit zurück (54,8 fps). Mit 58,9 zu 58,8 fps rechnet die Karte zudem genauso schnell wie eine Radeon HD 6950 , die allerdings bereits ab rund 180 Euro zu haben ist.

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.