MSI PCX5750-TD128

Gut ausgestattete PCI-Express-Karte mit akzeptabler 3D-Leistung für die meisten aktuellen Spiele. Doom 3 in höheren Auflösungen packt sie nicht.

von Arnt Kugler,
07.09.2004 16:48 Uhr

Die PCX5750-TD128 basiert auf der Geforce FX 5700 aus gleichem Hause. GPU-/Speichertakt blieben mit 425/500 MHz genau so unverändert wie das 128-Bit-Speicherinterface und die 128 MByte Video-RAM. Da die Geforce-PCX-5750-GPU keine native PCI-Express-Schnittstelle besitzt, muss ein separater Brigde-Chip die Übersetzungsarbeit von AGP auf PCI-Express leisten; das geschieht ohne Performanceeinbußen.

Mit spielbaren 49,6 fps in UT 2004 ordnet sich die MSI PCX5750-TD128 noch deutlich unterhalb einer ATI X600 Pro ein. Und 22,5 fps in Doom 3 oder 15,9 fps in Far Cry (1024x768) beweisen, dass anspruchsvolle DirectX9-Spiele mit der PCX5750 nicht ruckelfrei laufen. Sehr gut gefällt uns dagegen das superdicke Softwarepaket aus XIII (GameStar-Wertung: 73), Prince of Persia 3D (83), URU Ages beyond Myst (61) und diversen Tools. Anspruchsvolle Doom 3-Spieler können sich die MSI PCX5750 abschminken, die beigelegten älteren Spiele zumindest beschleunigt sie anstandslos.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.