Multi-GPU - Nachfrage weiterhin schwach

von Florian Holzbauer,
25.09.2006 14:10 Uhr

Die Grafikchip-Hersteller ATI und Nvidia müssen bei der Nachfrage nach Multi-GPU-Systemen auf Basis von Crossfire oder SLI mit kaum steigenden Verkaufszahlen umgehen. Zwar wurden im letzten Geschäftsquartal insgesamt mehr dieser Systeme an den Mann gebracht; den Gesamtumsatz der Unternehmen beeinflusst dies aber nur marginal.

Grund für diese Entwicklung könnten die weiterhin sehr hohen Anschaffungspreise oder auch die Leistungsstärke von Single-GPU-Rechnern sein. Gerade letzteres dürfte selbst Grafik-Enthusiasten vor dem Kauf eines Computers mit mehr als einer Grafikkarte abschrecken. Sollten jedoch die aktuellen Entwicklungen - Physikberechnung über Crossfire und SLI zu verwirklichen - anhalten und auf fruchtbaren Boden treffen, so könnten Multi-GPU-Plattformen selbst für sparsame Spieler interessanter werden.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.