Murdered: Soul Suspect - Kryptischer Hinweis auf Twitter schaltet Passwort für Webseite frei

Ein mysteriöser Tweet der noch unbekannten Murdered-Entwickler enthält einen versteckten Code zur Webseite des Mystery-Kriminal-Adventures. Dort kann »Beweismaterial« heruntergeladen werden.

von Philipp Elsner,
04.06.2013 14:20 Uhr

Der Download mit dem getwitterten Passwort enthält dieses Bild.Der Download mit dem getwitterten Passwort enthält dieses Bild.

Ein Twitter-Eintrag hat erneut die Gerüchteküche um das Spiel Murdered: Soul Suspect angeheizt. Der Tweet des Profils »Murdered« enthält folgende kryptische Botschaft: »disTUrbing nEw evidence fileS in archive. how Does this relAte to the case?« (etwa: Beunruhigende Beweise im Aktenarchiv: Wie hängt das mit dem Fall zusammen?).

Fügt man die großgeschriebenen Buchstaben zusammen, ergibt sich das Wort »TUESDAY« (Dienstag) - offenbar ein Passwort. Besucht man die Webseite zum Spiel, erhält man damit Zugang zu vermeintlichen »Geheimen Beweisakten« in einem Mordfall. Dahinter verbirgt sich wiederum ein Video-Clip mit einem Artwork, untermalt mit seltsamen Soundeffekten.

Murdered: Soul Suspect ist ein neues Spiel von Square Enix, bei dem es anscheinend um das Lösen von Kriminalfällen geht. Details sind allerdings noch äußerst vage. Als Entwickler wird Crystal Dynamics gehandelt, bestätigt ist das aber noch nicht.

Murdered: Soul Suspect - Render-Trailer zum Square-Enix-Adventure 0:32 Murdered: Soul Suspect - Render-Trailer zum Square-Enix-Adventure


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...