MusicDNA - Neues Musik-Format soll MP3 beerben

Obwohl Nachfolger wie mp3PRO und mp3HD bereits gescheitert sind, startet Bach Technology zusammen mit den MP3-Erfindern des Fraunhofer-Instituts mit MusicDNA einen neuen Versuch.

von Georg Wieselsberger,
27.01.2010 12:24 Uhr

Vorgestellt wurde das neue Format auf der MIDEM, einer Messe der Musikindustrie in Cannes, Frankreich. MusicDNA baut auf dem MP3-Format auf, besitzt aber viele weitere Funktionen. Eine davon dürfte vermutlich bereits für relativ breite Ablehnung sorgen, denn mit MusicDNA Live erhalten die Musik-Onlineshops Informationen darüber, welche Musik ein Nutzer gerne hört.

Natürlich wird auch ein spezieller MusicDNA-Player benötigt, der zum Aufspielen auf Geräte und für die weiteren Funktionen zuständig ist. Plug-Ins für andere Player sind allerdings in Vorbereitung. Im MusicDNA sind auch Metadaten enthalten, die das Musikstück mit passenden Informationen im Internet verbinden, beispielsweise Liedtexte, Bilder, Interviews, Nachrichten, Webseiten und Interviews.

Auch eine Suche nach ähnlicher Musik ist vorgesehen, die auf einer Analyse der bisher abgespielten Musik basiert. Dies soll den Online-Händlern helfen, mehr Verkäufe zu erreichen, setzt aber die oben erwähnte Datenübermittlung voraus. Für alle neuen Funktionen ist daher auch eine Verbindung zum Internet notwendig. Abspielen lässt sich MusicDNA aber auf allen Geräten, die MP3-Dateien verwenden können, dann aber ohne die neuen Features.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen