MyFarm - Farmville in der Realität

Wem das Bewirtschaften einer virtuellen Farm nicht mehr ausreicht, kann sich nun in MyFarm an einem echten Bauernhof versuchen.

von Julian Freudenhammer,
06.05.2011 15:41 Uhr

In Großbritannien startet bald ein einzigartiges Projekt: 10.000 User bestimmen bei My-Farm.org.uk online über das Schicksal einer echten Farm. Nach der kostenpflichtigen Anmeldung hat jeder Nutzer die Möglichkeit durch Abstimmungen darüber zu entscheiden welche Landflächen als Felder genutzt werden, welche Pflanzen angebaut werden, oder was mit den Nutztieren geschehen soll. Von der Schafszucht, über Ackerbau bis zum Ausbau der Anlage kann an allen Themen mitentschieden werden. Eine Karte, ganz im Stil eines Browserspiels ermöglicht den komfortablen Zugang zu allen Funktionen. Über den derzeitigen Status können sich die Farmer täglich online informieren.

Ob das Projekt aufgeht und die »Spieler« ihre Farm profitabel genug bewirtschaften werden, wird sich noch zeigen. In einem FAQ beantwortet der Betreiber National Trust die gängisten Fragen zu dem Projekt.

Eine Anmeldung ist ab sofort für 30 Pfund im Jahr (etwa 34 €) auf der offiziellen Webseite möglich.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen