Nach Bard's Tale kommt Wasteland

von GameStar Redaktion,
01.10.2003 16:27 Uhr

Juristische Tricks machen es möglich: Brian Fargo kann ein Spiel mit dem Namen Bard's Tale auf den Markt bringen (siehe News), ohne an den früheren Rechteinhaber Electronic Arts Geld zu bezahlen. Laut einem Interview mit dem Spieledesigner bei GameSpy können Hersteller Markenrechte verlieren, wenn sie diese nicht benutzen.

Fargo erfüllt sich noch einen weiteren Traum: Er hat sich auf ähnliche Weise wie bei Bard's Tale die Rechte an seinem eigenen Klassiker Wasteland von 1987 gesichert. Bevor das zweite Spiel allerdings erscheint, dürfte noch einige Zeit vergehen: InXile Entertainment hat bislang nur ein Entwicklungs-Team, und das dürfte mit Bard's Tale noch mindestens ein Jahr beschäftigt sein.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen