Nach Pewdiepie - Disney trennt sich von über 99% ihrer YouTube-Partner

Erst kürzlich beendeten die Maker Studios die Zusammenarbeit mit YouTube-Star PewDiePie. Nun will sich das Netzwerk von einem Großteil seiner Partner trennen.

von Manuel Fritsch, Linda Sprenger,
24.02.2017 17:35 Uhr

Nach der Trennung von PewDiePie kündigen die Maker Studios an, sich noch von weiteren Partnern trennen zu wollen.Nach der Trennung von PewDiePie kündigen die Maker Studios an, sich noch von weiteren Partnern trennen zu wollen.

Wie The Wall Street Journal (via Gamesindustrybiz) berichtet, wollen die Maker Studios, die ehemaligen Partner von PewDiePie, ihr Netzwerk in Zukunft drastisch verkleinern.

Dem Bericht zufolge will sich das Multi-Channel-Netzwerk nicht nur von 80 Mitarbeitern trennen, sondern auch das YouTube-Partnerprogramm von rund 60.000 verzeichneten Videomachern auf nur 300 reduzieren.

Vor Kurzem hat das zu Disney gehörende Multi-Channel-Netzwerk die Zusammenarbeit mit PewDiePie beendet, nachdem der YouTuber wegen antisemitischer Inhalte auffiel. Jedoch solle es sich bei der Umstrukturierung nicht um eine Reaktion auf diesen Vorfall handeln, sondern soll schon vorher in Planung gewesen sein. Das verrät eine der Kontaktperson des Unternehmens dem Wall Street Journal.

Mehr zum Hintergrund: Pewdiepie - Disney trennt sich vom YouTube-Star

Die Maker Studios wollen sich nunmehr auf die Etablierung von YouTube-Stars mit einer großen Abonnenten-Zahl konzentrieren, anstatt wie zuvor auch kleineren Künstlern zum Aufstieg zu verhelfen. Zudem sollen die Inhalte der YouTuber im Maker Studios-Netzwerk »familienfreundlich« sein und damit zu Disneys Firmen-Philosophie passen. Disney hat die Maker Studios 2014 für über 500 Millionen US-Dollar gekauft.

Klartext zum Antisemitismus-Skandal - Danke, PewDiePie! 2:55 Klartext zum Antisemitismus-Skandal - Danke, PewDiePie!


Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.