Nach Whatsapp-Verkauf an Facebook - Nutzer glauben Satire über Verkauf von Threema an Google

Threema, ein Whatsapp-Konkurrent aus der Schweiz, wurde laut einer Satire-Meldung an Google verkauft – und viele Nutzer halten die Meldung für echt.

von Georg Wieselsberger,
03.03.2014 10:33 Uhr

In den FAQ zu Threema geht das Unternehmen zuerst auf den angeblichen Verkauf an Google ein.In den FAQ zu Threema geht das Unternehmen zuerst auf den angeblichen Verkauf an Google ein.

Der Verkauf von Whatsapp an Facebook hat für einiges Aufsehen gesorgt und auch dafür, dass viele eine Satire-Meldung zum Verkauf des Konkurrenten Threema an Google für echt halten. Threema ist ein Dienst aus der Schweiz, der eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bietet und nach der Whatsapp-Übernahme durch Facebook einen enormen Zulauf an Nutzern verzeichnen konnte. Die Satire-Webseite Der Postillion nutzte diese Gelegenheit, um eine Satire-Meldung zu veröffentlichen, die das logische Gegenstück zum Whatsapp-Deal behauptet.

»Google kauft Whatsapp-Konkurrenten Threema für fünf Milliarden Dollar«, so die Überschrift. Der Text an sich wirkt seriös, bis auf den Hinweis einer Sprecherin von Google, die mit »Threema wird autonom bleiben und unabhängig agieren. Wir sind lediglich an den Daten interessiert« zitiert wird. Außerdem weist die Nachricht am Ende noch darauf hin, dass laut Experten nun Threema-Nutzer zur Alternative Telegram wechseln – und man dort schon »gute Gespräche mit Yahoo« führe.

Regelmäßige Leser des Postillions amüsierten sich, doch die Nachricht fand ihren Weg auch auf andere Webseiten und in soziale Netzwerke und wurde dort für bare Münze genommen. Einige Nutzer vergaben daraufhin sogar 1-Sterne-Wertungen für die Threema-App. Inzwischen sah sich das Schweizer Unternehmen sogar gezwungen, in den FAQ in roter Schrift die Frage »Wurde Threema wirklich an Google verkauft?« zu behandeln. Die Antwort: »Selbstverständlich nicht. Es handelt sich um einen Scherz der Satire-Website Der Postillon«.


Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.