NASA - Hacker hatten Kontrolle über zwei Satelliten

Die NASA hat Gerüchte bestätigt, nach denen zwei Erdbeobachtungs-Satelliten in den Jahren 2007 und 2008 von Hackern angegriffen wurden.

von Georg Wieselsberger,
02.11.2011 15:34 Uhr

Vor einem Ausschuss der US-Kongresses hat die NASA laut Bloomberg die Gerüchte bestätigt, nach denen es zu »verdächtigen Ereignissen« bei den beiden Satelliten Landsat-7 und Terra AM-1 gekommen sein soll.

Die insgesamt vier Angriffe erfolgten über eine Bodenstation in Norwegen, die das Internet für den Datenzugriff und Datentransfer nutzt. Diese Verbindung könnte bei den Vorfällen genutzt worden sein. Bei einem Vorfall im Oktober 2008 erlangten die Hacker sogar den vollen Zugriff auf den Satelliten Terra AM-1 und wären in der Lage gewesen, ihn zu kontrollieren, haben davon aber keinen Gebrauch gemacht.

Allgemein wird vermutet, dass hinter den Aktionen Hacker aus China, vielleicht sogar unterstützt durch das Militär, stecken. Doch offiziell verantwortlich machen die USA China nicht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen