Neue Battlefield-Engine - DICE stellt Frostbite-Technologie vor

Das Entwicklerteam von DICE stellt in einem humorigen Video die neue (in Battlefield: Bad Company zum Einsatz kommende) Frostbite-Engine vor. Diese zaubert nicht nur realistische Licht- und Schattenspiele, sondern kann auch nahezu vollständig zerstörbare Areale darstellen. Im vier Minuten langen Video wird um dies zu verdeutlichen ein Haus mit Granaten beschossen. Je nach Winkel und Kaliber sehen die Krater in der Hauswand anschließend anders aus. Wie momentan in Ego-Shootern üblich, bietet auch die Frostbite-Engine Verwisch- und Unschärfe-Effekte. Eine weitere Besonderheit ist das Frostbite-High-Dynamic-Range-Audio-System. Damit können Geräusche situationsabhängig lauter bzw. leiser abgespielt werden. Fahren Sie im Spiel beispielsweise mit einem Auto durch die Landschaft, erklingt die Musik aus dem Autoradio in höchster Lautstärke. Wird der selbe Wagen jedoch Sekunden später von Artillerie beschossen, tritt der Klang des Radios in den Hintergrund und die einschlagenden Granaten sind im Klangbild vorherrschend. Dadurch können die Entwickler die Aufmerksamkeit des Spielers individuell auf bestimmte Spielaspekte richten.

von Michael Obermeier,
04.12.2007 15:26 Uhr

Der schwedische Entwickler DICE stellt in einem humorigen Video die neue (in Battlefield: Bad Company zum Einsatz kommende) Frostbite-Engine vor. Diese zaubert nicht nur realistische Licht- und Schattenspiele, sondern kann auch nahezu vollständig zerstörbare Areale darstellen.

Vor dem Einschuss: Die Hauswand ist noch intakt.Vor dem Einschuss: Die Hauswand ist noch intakt.

Im vier Minuten langen Video wird um dies zu verdeutlichen ein Haus mit Granaten beschossen. Je nach Einschusswinkel und Waffenkaliber sehen die Krater in der Hauswand anschließend anders aus. Wie momentan in Ego-Shootern üblich, bietet auch die Frostbite-Engine Verwisch- und Unschärfe-Effekte.

Nach dem Einschuss: Staub wird aufgewirbelt, Ziegel und Putz fliegt durch die Luft - in der Hauswand ist ein riesiger Krater.Nach dem Einschuss: Staub wird aufgewirbelt, Ziegel und Putz fliegt durch die Luft - in der Hauswand ist ein riesiger Krater.

Eine weitere Besonderheit ist das »Frostbite-HDR-Audio-System«. Damit können Geräusche situationsabhängig lauter bzw. leiser abgespielt werden. Fahren Sie im Spiel beispielsweise mit einem Auto durch die Landschaft, erklingt die Musik aus dem Autoradio in höchster Lautstärke. Wird der selbe Wagen jedoch Sekunden später von Artillerie beschossen, tritt der Klang des Radios in den Hintergrund und die einschlagenden Granaten sind im Klangbild vorherrschend. Dadurch können die Entwickler die Aufmerksamkeit des Spielers individuell auf bestimmte Spielaspekte richten.

Im Oktober berichteten wir von einem eigentlich für Investoren bestimmten Datenblatt zum bislang noch nicht offiziell angekündigten Multiplayer-Shooter Battlefield 3. Darauf war als technisches Grundgerüst für die Fortsetzung die Engine »Frostbite DX« vermerkt. Wir vermuten, dass es sich dabei um eine an die Anforderungen des PCs angepasste Version der ursprünglich nur für Next-Gen-Konsolen entwickelten Frostbite-Engine handelt.

Battlefield: Bad Company ist ein für die Xbox 360 und Playstation 3 entwickelter Einzelspieler-Ableger der für ihre Mehrspieler-Schlachten bekannten Serie. Ähnlich wie im Spielfilm »Three Kings« verfolgen Sie darin als Teil einer vier Mann starken Soldatentruppe inmitten eines fiktiven Bürgerkrieges in Ost-Europa eine Lastwagen voller Gold. Erscheinen soll der Titel im Jahr 2008.

Premium-User können den HD-Trailer direkt vom GameStar-Server herunterladen. Wir bieten Ihnen zudem einen kostenlosen Stream-Link an. Einige Impressionen der Zerstörungsorgie haben wir für Sie in unserer Screenshot-Galerie abgelegt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen