Neue DirectX-11-Karte für Profis - Mit 2 GByte für 1.500 US-Dollar

AMD hat eine neue DirectX-11-Grafikkarte vorgestellt, die sich an professionelle Nutzer richtet.

von Georg Wieselsberger,
07.04.2010 12:44 Uhr

Trotzdem dürfte die neue ATI FirePro V8800 vielen Lesern sehr bekannt vorkommen, denn im Grunde handelt es sich um eine ATI Radeon HD 5870, die eine Profi-Karriere einschlägt. Die technischen Daten der FirePro V8800 entsprechen aber nicht in allen Details denen der Spieler-Grafikkarte.

Zwar gibt es auch auf der Profi-Karte den Grafikchip mit 1.600 Stream-Prozessoren, doch dieser läuft mit 825 MHz um 25 MHz langsamer. Den GDDR5-Speicher hat ATI für die Profi-Anwender ebenfalls auf einen effektiven Takt von 4,6 GHz um 200 MHz zurechtgestutzt, ohne dabei die Kapazität von 2 GByte anzutasten. Zwei sechspolige Anschlüsse versorgen die FirePro V8800 mit Strom.

Sogar eine Eyefinity-Variante versteckt sich in der Profi-Karte, die über die vorhandenen vier DisplayPorts vier Monitore ansteuern kann. Die FirePro beherrscht ebenfalls beispielsweise die in der Filmbranche oder der Medizin notwendige 10-Bit-Verarbeitung, deren Ausgabe dann aber Spezial-Bildschirme verlangt. Die ATI FirePro V8800 unterstützt neben DirectX 11 auch OpenGL 4.0 und OpenCL 1.0 und kostet 1.499 US-Dollar.

» ATI Eyefinitiy im Spieletest

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.