Neue Grafikchips von AMD und Nvidia - Schnelle, neue Modelle wohl erst Ende 2014

Alle aktuellen Grafikkarten von AMD und Nvidia verwenden Grafikchips, die in 28 Nanometern gefertigt wurden. Das wird sich auch noch längere Zeit nicht ändern.

von Georg Wieselsberger,
12.03.2014 08:33 Uhr

Neue Grafikkarten von AMD und Nvidia mit Grafikchips in 20 Nanometern werden wohl noch länger auf sich warten lassen.Neue Grafikkarten von AMD und Nvidia mit Grafikchips in 20 Nanometern werden wohl noch länger auf sich warten lassen.

Die neue Nvidia Geforce GTX 750 Ti ist zwar schon mit einem Grafikchip der neuen »Maxwell«-Generation ausgestattet, doch entgegen den ursprünglichen Planungen wurde dieser nicht in 20-Nanometer-Strukturen hergestellt. Wie bei den vorherigen Generationen und aktuellen AMD-Grafikkarten wie der AMD Radeon R9 290 kommen weiterhin Strukturen in einer Größe von 28 Nanometern zum Einsatz, deren Möglichkeiten so gut wie ausgereizt scheinen.

Zwar läuft die Produktion in 20 Nanometern beim Auftragshersteller TSMC bereits an, allerdings ist eine Massenproduktion mit guter Ausbeute, die für die beiden Grafikkarten-Konkurrenten notwendig wäre, noch nicht in Sicht. Wie Heise meldet, gehen die Grafikkarten-Hersteller davon aus, dass es bis zu neuen Nvidia-Grafikkarten mit 20-Nanometer-Maxwell-GPU wohl noch bis zum 4. Quartal oder sogar bis Anfang 2015 dauern könnte. Bei AMD soll es laut dem Bericht mindestens bis August 2014 dauern, bis die nächste Grafikkarten-Generation vorgestellt werden kann, die den Codenamen »Pirates Islands« trägt.

Aus der Erfahrung der letzten Jahre bedeutet das allerdings nicht, dass die Grafikkarten zu den genannten Terminen auch tatsächlich im Handel in ausreichenden Mengen erhältlich sein müssen. Gerade bei AMD gab es hier oft wochen- bis monatelange Wartezeiten, vermutlich auch, weil die Ausbeute der Grafikchips bei der Herstellung noch nicht besonders hoch war.

Nvidia Geforce GTX 750 Ti - Bilder ansehen


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.