Neuer Antrag im "Vista Capable"-Prozess - Kläger wollen kleinere Sammelklage

Status als Sammelklage soll wieder erteilt werden.

von Georg Wieselsberger,
02.03.2009 10:10 Uhr

Nachdem Richterin Marsha Pechman vor einigen Tagen der "Vista Capable"-Klage gegen Microsoft den Status als Sammelklage entzogen hatte, haben die Kläger nun einen neuen Antrag eingereicht. Dieser hat zum Ziel, die Klage wieder zu einer Sammelklage zu erheben, allerdings mit enger definierten Bedingungen. Grundsätzlich bleibt es jedoch dabei, dass die Kläger behaupten, das transparente Aero-Interface wäre eine "absolute Voraussetzung für Windows Vista". Microsoft habe daher mit dem "Vista Capable"-Logo Kunden absichtlich in die Irre geführt, da es auf Rechnern eingesetzt wurde, die Aero nicht unterstützen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...