Neues SSD-Interface - SATA oder NVMHCI?

Intel hat neues Interface für Solid-State-Laufwerke entwickelt.

von Georg Wieselsberger,
12.11.2008 16:47 Uhr

Intel hat neues Interface für Solid-State-Laufwerke entwickelt. Das Non-Volatile Memory Host Controller Interface (NVMHCI) kann 2,4 Gbit/s übertragen, ist speziell für SSDs optimiert und soll wesentlich effizienter und schneller arbeiten als der aktuelle SATA 2-Standard. Trotzdem gehen Experten wie Knut Rimsrud von der Open NAND Flash Interface Working Group davon aus, dass SATA weiterhin bei Solid-State-Laufwerken eingesetzt wird. Neben der Kompatibilität zu anderen Geräten spielt auch der neue SATA 3.0-Standard eine Rolle, der Übertragungsraten von 6 Gbit/s ermöglichen wird. Massenspeicher-Hersteller Seagate geht davon aus, das NVMHCI fünf bis zehn Jahre benötigen wird, um sich durchzusetzen.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.