Neverwinter Nights 2 - Alle drei Editionen im Boxenstopp-Video

von Rene Heuser,
06.11.2006 18:35 Uhr

Knapp einen Monat nach Gothic 3 kommt das nächste epische Fantasy-Rollenspiel auf den Markt. Und ebenso wie die Konkurrenz gibt es zu Neverwinter Nights 2 eine besondere Special Edition -- um genau zu sein, gibt es sogar zwei. Sowohl für die gute als auch die böse Seite bietet Publisher Atari jeweils eine rund 15 Euro teurere Sammelausgabe für das Spiel an. Welchen zusätzlichen Inhalt diese im Vergleich zur normalen Fassung haben und in welchen Punkten sich die »Lawful Good«- von der »Chaotic Evil«-Version unterscheidet, erklärt Ihnen GameStar-Redakteur Michael Trier in der neuen Boxenstopp-Folge.

Die etwas über 14 Minuten lange Sendung geht aber nicht nur auf den Inhalt der Verkaufspackungen ein, sondern versorgt Sie auch mit allen Details zu Hardware-Voraussetzung, Installation und dem notwendigen Speicherplatz für die Spielstände. Laut Hersteller brauchen Sie für Neverwinter Nights 2 mindestens einen PC mit einem Pentium 4-2,4 GHz-Prozessor, 512 MByte RAM und einer 128 MByte-Grafikkarte (ab GeForce 6600 oder Radeon 9700). Wir empfehlen jedoch einen Rechner mit etwas mehr CPU-Leistung, mindestens dem Doppelten an Arbeitsspeicher und eine Grafikkarte ab dem Niveau einer GeForce 6800 GT. Den Test zu Neverwinter Nights 2 lesen Sie in unserer aktuellen GameStar-Ausgabe (November 2006).

Die Boxenstopp-Video gibt es wie immer kostenlos als Streamvideo (Flash) und als Download (WMV). Für Premium-Abonnenten bieten wir zusätzlich noch eine höher aufgelöste Version der Sendung an.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.