NextGen-Konsolen - »Sony und Microsoft werden stark auf Free2Play setzen«

Mark Rein von Epic Games sagt bei einer Konferenz, die Konsolenhersteller hätten Entwickler über die geplanten Mikrotransaktions-Modelle informiert.

von Daniel Feith,
10.05.2013 10:00 Uhr

Mark Rein, VP von Epic GamesMark Rein, VP von Epic Games

Free2Play-Bezahlmodelle werden auf den kommenden NextGen-Konsolen PlayStation 4 und Xbox Infinity eine große Rolle spielen. Dies sagte der Vice President von Epic Games Mark Rein bei der Game Horizon Konferenz in England.

»Die NextGen-Konsolen werden voll auf Free2Play und ähnliche Bezahlmodelle setzen. Also nur dass ihr euch nicht wundert, warum ich das sage: Sony und Microsoft haben vor, ganz stark in diese Richtung zu gehen.«

Auf den Hinweis eines Journalisten von GamesIndustry International, dafür müsse man erst Beweise sehen, sagte Rein:

»Ich sage es euch. Ich sage euch, was [Sony und Microsoft] den Entwicklern sagen.«

In der aktuellen Ausgabe des Magazins GameInformer bestätigt der Chef der Sony Worldwide Studios Shuhei Yoshida die Free2Play-Pläne:

»Wir entwickeln eine Art Free2Play-Spiel, haben es aber noch nicht angekündigt. Wir haben keine Spiele mit Abo-Modell in Arbeit aber wir wollen nichts ausschließen. (...) Wir sind offen für alle Arten von Bezahlmodellen.«

Quelle: Joystiq


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen