Nforce-Chipsatz für DDR333

von Daniel Visarius,
14.03.2002 13:34 Uhr

Der neue Nforce-Chipsatz mit PC2700-Unterstützung (DDR333) ist marktreif. Als einer der ersten Hersteller verbaut Leadtek die neue Nvidia-Infrastruktur. Vermutlich Nforce 620 genannt, steckt in ihm der alte Geforce-2-MX-Grafikkern. Allerdings dürfte dieser in Kombination mit der riesigen Bandbreite von PC2700-Modulen deutlich schneller als auf bestehenden Nforce-Boards mit PC2100-DIMMS arbeiten.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...