Nintendo - Verklagt wegen Wii Remote

Hillcrest Laboratories aus Rockville in den USA hat eine Beschwerde bei der US-amerikanischen Trade Commission und eine Klage im District Maryland eingereicht, da Nintendo angeblich gegen vier Patente verstößt.

von Georg Wieselsberger,
22.08.2008 09:37 Uhr

Hillcrest Laboratories aus Rockville in den USA hat eine Beschwerde bei der US-amerikanischen Trade Commission und eine Klage im District Maryland eingereicht, da Nintendo angeblich gegen vier Patente verstößt. Nach eigenen Angaben besitzt Hillcrest Patente für ein in drei Dimensionen genutztes und in der Hand gehaltenes Steuergerät sowie für ein Interface, das Bildinhalte auf einem Fernsehschirm organisiert. Man respektiere Nintendo und die Wii-Konsole, müsse aber die eigenen Patente schützen, gegen die Nintendo eindeutig verstoße, so ein Sprecher von Hillcrest Laboratories. Nintendo selbst hat noch keine Unterlagen erhalten und konnte daher keine Stellung zur Patentklage nehmen.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.