Nintendo - Aktienkurs sackt um über acht Prozent ab

Nach ihrer Nicht-Berücksichtigung für den Nikkei 225 Aktienindex legte die Nintendo-Aktie in Japan den größten Kurssturz seit Mitte 2011 hin: Um mehr als acht Prozent ließ der Aktienwert nach.

von Tobias Ritter,
09.09.2013 17:07 Uhr

Nachdem sie nicht in den Nikkei 225 aufgenommen wurde, legte die Nintendo-Aktie einen Kurssturz von über acht Prozent hin.Nachdem sie nicht in den Nikkei 225 aufgenommen wurde, legte die Nintendo-Aktie einen Kurssturz von über acht Prozent hin.

Nervosität bei Nintendo-Anlegern: Der Kurs der Aktie des Konsolenherstellers ist um 8,4 Prozent eingebrochen - soviel, wie seit Juli 2011 nicht mehr. Grund für den plötzlichen Kurseinbruch ist einem Bericht der englischsprachigen Webseite bloomberg.com zufolge die Nicht-Berücksichtigung des Wertpapiers in den Nikkei 225. Dabei handelt es sich um einen von mehreren Aktienindizes der Zeitung Nihon Keizai Shimbun zur Messung der Entwicklung der Tokioter Börse. Ihm liegen 225 ausgesuchte Aktienwerte zugrunde.

Spekulationen um eine entsprechende Aufnahme der Nintendo-Aktie hatten in den vergangenen Wochen für eine Kurssteigerung von über 30 Prozent gesorgt. Nun liegt der Aktienwert bei nur noch 10.860 Yen.

Nintendo 2DS - Bilder ansehen


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.