Nintendo - Rechtsstreit wegen angeblicher Patentverletzung mit der Wii U

Die Firma Secure Axcess, LLC hat jetzt unter anderem Nintendo aufgrund einer angeblichen Patentverletzung verklagt. Dabei steht das GamePad der Wii U im Fokus.

von Andre Linken,
19.04.2014 09:55 Uhr

Secure Axcess hat Nintendo wegen einer angeblichen Patentverletzung hinsichtlich des Wii-U-Gamepads verklagt.Secure Axcess hat Nintendo wegen einer angeblichen Patentverletzung hinsichtlich des Wii-U-Gamepads verklagt.

Nintendo befindet sich derzeit mitten in einem Rechtsstreit mit dem Unternehmen Secure Axcess, LLC. Wie aus einem aktuellen Bericht des Magazins Nintendo World Report hervorgeht, hat Secure Axcess den japanischen Hersteller wegen einer angeblichen Patentverletzung verklagt.

Bei dem besagten Patent, das bereits am 18. Februar 2003 angemeldet wurde, geht es um einen »Computer, der über mehrere Displays verfügt, bei dem ein Bildschirm ein aktuelles Dokument zeigt, während auf einem anderen Bildschirm ein zuvor geöffnetes Dokument zu sehen ist.«

Genau dieses Patent sieht Secure Axcess in Form des GamePads für die Wii U verletzt und klagt daher jetzt auf Schadensersatz. Des Weiteren will das Unternehmen auch gegen zahlreiche Händler wie zum Beispiel Amazon, Best Buy und GameStop vorgehen, das diese die Wii U inklusive dem GamePad ohne eine entsprechende Erlaubnis beziehungsweise Lizenz verkauft haben.

Der Rechtsstreit soll jetzt vor einem Geschworenengericht behandelt werden. Wann mir einem Urteil zu rechnen ist, steht derzeit noch nicht fest.

Nintendo Wii U - Bilder ansehen


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.