Nintendo Switch - So will sich Nintendo von Xbox One und PS4 abheben

Die Nintendo Switch kann in Sachen Hardware nicht mit der Konkurrenz mithalten, will uns aber vor allem mit Spielen locken, die wir überall und mit jedem anderen spielen können. Nintendo erklärt, wie sich die Konsole von der PlayStation 4 sowie der Xbox One abheben soll.

von Andre Linken,
17.01.2017 09:58 Uhr

Nintendo will sich mit der Nintendo Switch unter anderem mit dem Multiplayer-Aspekt von der Konkurrenz abheben.Nintendo will sich mit der Nintendo Switch unter anderem mit dem Multiplayer-Aspekt von der Konkurrenz abheben.

Seit dem Reveal-Event zur Nintendo Switch wissen wir nicht nur den Preis, das Release-Datum und die Launch-Titel der neuen Nintendo-Konsole. Es steht nun auch endgültig fest, dass Nintendo mit der Switch abermals einen gesonderten Platz auf dem Konsolenmarkt einnimmt. Während Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der kommenden Xbox Scorpio um die größte Hardware-Power ringen und mit Spielen in noch besserer Grafik werben, steht für Nintendo der Aspekt Vergnügung im Vordergrund.

Das erklären Yoshiaki Koizumi, General Producer der Nintendo Switch, und Shinya Takahashi, Planungs- und Entwicklungschef von Nintendo, in einem aktuellen Interview mit The Wall Street Journal. Vor drei Jahren begann der Konzern mit der Entwicklung der Nintendo Switch. Bis zum endgültigen Konzept der Konsole sei es aber ein langer und holpriger Weg gewesen, so Takahashi. Nachdem sich das Team aber auf die Vergangenheit von Nintendo zurückbesann, sei letztendlich das Konzept der neuen Konsole entstanden: Die Nintendo Switch soll eine Konsole sein, deren Spiele wir überall mit jedem spielen können.

Mehr: Nintendo Switch - Kein Bundle mit Spielen: Nintendo erklärt den Grund

Klartext zur Nintendo Switch - Die Spiele entscheiden! 2:14 Klartext zur Nintendo Switch - Die Spiele entscheiden!

Multiplayer überall

Eine der ersten Entscheidungen sei es daher gewesen, die Switch mit den zwei Joy-Con-Controllern auszustatten, die wir überall hin mitnehmen und zu Multiplayer-Partien nutzen können.

"Ihr könnt mit einem Handheld zwar rausgehen, aber nicht mit anderen zusammen spielen, wenn sie nicht das gleiche Gerät besitzen. Wir wollten Spielern mehr Optionen zum Spielen geben."

Neben herkömmlichen Spielen wie dem Launch-Titel The Legend of Zelda Breath of The Wild seien deshalb vor allem Titel relevant, die gespielt werden können, ohne dass wir direkt auf den Bildschirm schauen müssen. Die seit 1889 bestehende Firma hat mit der Herstellung von Spielkarten begonnen. Dies sei für Koizumi und sein Team auch die Inspiration für das neue Feature der Switch gewesen:

"Wenn ihr Karten spielt und in die Augen eures Gegenübers schaut, um dessen Strategie abzulesen, macht das doch den Spaß aus. Wir haben erkannt, dass es bisher keine Konsolen gab, die diese Art der Unterhaltung bieten."

Im Party-Spiel 1-2 Switch müssen die Spieler beispielsweise erraten, wie viele Kugeln sich in einer Holzkiste befinden - nur durch das Kippen und Schütteln der Controller. In einem anderen 1-2 Switch-Minispiel stehen sich wiederum zwei Spieler in einem Ping Pong-Match gegenüber und müssen den Ball mithilfe der HD Rumble-Funktion der Joy-Con-Controller zurückspielen.

Ebenfalls interessant: Nintendo Switch - Es soll keine Lieferengpässe geben

Alle Nintendo Switch Spiele im Video - Wir zeigen das aktuelle Line-Up für 2017 8:49 Alle Nintendo Switch Spiele im Video - Wir zeigen das aktuelle Line-Up für 2017

Third-Party-Support ist wichtig

Wie Shinya Takahashi in einem Interview mit der Süddeutschen bestätigt, werde die Firma die Nintendo Switch natürlich auch mit herkömmlichen Spielen ausstatten. Titel ohne Bildschirm hält er aber für einen wichtigen neuen Pfeiler, den die Switch exklusiv anbietet. Nintendo sei in erster Linie eine Spielefirma und kein Gaming-Unternehmen, so Koizumi gegenüber der Süddeutschen.

Nintendos Ambitionen sind so vielversprechend wie gewagt. Klar ist, dass Nintendo neben neuen IPs aus dem eigenen Hause auch die Unterstützung von Third Party-Entwicklern benötigt, um die Switch vor dem Schicksal zu bewahren, das die Wii U ereilte. Innovative Minispiele werden dafür wohl kaum ausreichen.

Die Nintendo Switch erscheint weltweit am 3. März 2017. Alle Infos zur neuen Nintendo-Konsole findet ihr hier. Für einen Überblick über alle zum Launch erhältlichen Spiele, hier entlang. Kollege Markus durfte die Nintendo Switch beim Anspiel-Event in Frankfurt sogar schon in die Hand nehmen. Seine Eindrücke können Sie in unserem Nintendo-Switch-Special nachlesen.

Mehr: Nintendo Switch - Neue Infos bekannt: So funktioniert die Docking-Station, diese Features fehlen

Nintendo Switch - Angefasst & ausprobiert: Fazit-Video nach dem Anspielen - GameStar TV PLUS 16:24 Nintendo Switch - Angefasst & ausprobiert: Fazit-Video nach dem Anspielen - GameStar TV

Nintendo Switch - So sieht Nintendo NX aus (Hardware-Bilder) ansehen


Kommentare(92)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.