No Man's Sky - Basisbau bis ins All: So umgeht man die Baubeschränkung

Beim Bau der Basen in No Man's Sky gibt es einige Beschränkungen. Allerdings ist es relativ einfach, sie zu umgehen. Somit sind wohl auch Türme möglich, die zwei Planeten miteinander verbinden.

von Andre Linken,
30.11.2016 10:31 Uhr

Beim neuen Basenbau von No Man's Sky kann man die Beschränkungen umgehen.Beim neuen Basenbau von No Man's Sky kann man die Beschränkungen umgehen.

Seit dem Release des umfangreichen Foundation-Updates ist es in No Man's Sky möglich, eine Basis auf der Oberfläche von Planeten zu bauen. Allerdings gibt es vor allem hinsichtlich der Höhe der Bauwerke einige Einschränkungen. Mit einem kleinen Kniff kann man diese jedoch umgehen.

Wie einige Spieler herausgefunden haben, müssen Sie zu diesem Zweck lediglich die Datei tkgraphicssettings.mxml von No Man's Sky bearbeiten. Die befindet sich im Unterordner Binaries/Settings des Spiels.

Turmbau ins Weltall

Öffnen Sie die Datei mithilfe eines Texteditor und setzen beim Eintrag »RemoveBaseBuildingRestrictions« den Wert auf »true«. Danach sind Ihren Bauwerken in No Man's Sky zumindest in vertikaler Hinsicht keine Grenzen mehr gesetzt. Das zeigt unter anderem dieses Beispiel des Reddit-Benutzers »onlyFPSplayer« in beeindruckender Art und Weise.

In den Reddit-Foren wird bereits kräftig diskutiert, ob es dieser kleine Trick eventuell ermöglicht, zwei Planeten mithilfe eines einzigen Bauwerks miteinander zu verbinden.

Passend dazu: No Man's Sky - Bodenfahrzeug in Quelldateien von Foundation-Update entdeckt

No Man's Sky: The Foundation - Video: Update 1.1 mit Frachter- und Basenbau ausprobiert 12:44 No Man's Sky: The Foundation - Video: Update 1.1 mit Frachter- und Basenbau ausprobiert

No Man's Sky - Screenshots der PC-Version ansehen


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.