Notebook-GPUs - AMD und Nvidia stellen »neue« Grafikchips vor

Sowohl AMD als auch Nvidia haben neue Grafikchips für Notebooks vorgestellt, bei denen es sich aber im Grunde nur um umbenannte existierende Produkte handelt.

von Georg Wieselsberger,
07.12.2011 12:21 Uhr

Nvidia hat mit der Geforce 610M, der Geforce GT 630M und der Geforce GT 635M zwar drei neue Modelle in sein Angebot aufgenommen, doch alle bisher bekannten Daten deuten darauf hin, dass es sich um unveränderte Grafikchips aus der 500M-Serie handelt. Aus der Geforce 520MX wurde die Geforce 610M, aus der Geforce GT 540M die GT630M und die Geforce GT 555M ist nun auch als Geforce GT 635M erhältlich.

Das Senken der Versionsnummern innerhalb der »neuen« Generation lässt natürlich noch Platz nach oben für die wirklich neue Geforce-Generation. Auch AMD greift zu dem gleichen Trick und gibt Grafikchips der aktuellen Generation neue Namen.

Aus der Radeon HD 6400M wird die Radeon HD 7400M, aus der Radeon HD 6500M die Radeon HD 7500M und aus der Radeon HD 6600M die Radeon HD 7600M. Allerdings erhöht AMD bei den »neuen« Grafikchips laut VR-Zone immerhin zum Teil die Taktraten, so dass sich tatsächlich ein kleiner Leistungsvorteil ergeben sollte. Wirklich neue Grafikchips von AMD und Nvidia wird es aber wohl erst nächstes Jahr geben.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen