NSA-Überwachungsaffäre - NSA-Chef Alexander ließ sich Star-Trek-Brücke bauen

Es gibt Meldungen, die glaubt man anfangs einfach nicht, doch es scheint zu stimmen: NSA-Chef Keith Alexander ließ sich eine Star-Trek-Brücke als Kommandozentrale bauen.

von Georg Wieselsberger,
13.09.2013 12:39 Uhr

Die Star-Trek-Brücke von General Keith Alexander.Die Star-Trek-Brücke von General Keith Alexander.

General Keith B. Alexander scheint ein Star-Trek-Fan zu sein, denn laut einem Bericht von helablog ließ er sich auf Kosten des US-Steuerzahlers eine Kommandozentrale bauen, die von Star Trek: The Next Generation inspiriert war. Damals war Alexander noch für für die US-Armee im sogenannten »Information Dominance Center« tätig.

Die dort gebaute Kommandozentrale wurde von einem Hollywood-Designer so entworfen, dass sie der Brücke des Raumschiffs Enterprise ähnelt, mit Sitz in der Mitte, einen Großbildschirm an der Front und automatischen Türen mit dem aus Star Trek bekannten Geräusch.

Diese »Brücke« war nicht einmal ein Geheimnis, denn Alexander lud auch Abgeordnete und andere wichtige Regierungsvertreter ein, in seinem Sitz ein bisschen Captain Picard zu spielen. während Alexander auf dem Großbildschirm seine Überwachungswerkzeuge präsentierte. Was sich Alexander für sein NSA-Hauptquartier hat bauen lassen, ist noch nicht bekannt.

NSA Star Trek Brücke - Die ehemalige Kommandozentrale von NSA-Chef Keith Alexander ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...