nVidia - 512-MByte-Grafikkarten rücken näher

von Patrick Zahnleiter,
09.12.2004 19:59 Uhr

Wie ComputerBase in Erfahrung bringen konnte, sind einige nVidia-Grafikkarten bereits mit Markierungen für eine höhere Speicherausstattung versehen. Leadtek beschriftet seine GeForce 6600 GT für PCI-E neben den regulären 128 MByte auch direkt mit 256 MByte. Bei der 6800 GT sind es sogar 512 MByte. Das deckt sich auch mit der Meldung, das Samsung erste Samples mit 512-MBit-GDDR3-Speicher fertigt. Mit diesem Speicher ist es möglich die Grafikkarten mit 512 MByte zu bestücken und gleichzeitig die Anzahl von acht Speichersteinen beizubehalten. Die Massenproduktion soll Anfang 2005 beginnen. Es kann also nicht mehr lange dauern, bis wir die ersten nVidia-Karten mit dieser Ausstattung zu Gesicht bekommen. Der ForceWare-Treiber ist ja schon länger dafür gerüstet.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.