Nvidia - Details der Abkommen mit Intel

von Georg Wieselsberger,
09.05.2007 12:26 Uhr

Laut Gerüchteküche The Inquirer erhält Nvidia von Intel eine Lizenz für neue Chipsätze mit 1600 Mhz FSB. Darüberhinaus wird Intel auch Nvidia-Chipsätze verbauen, aber vermutlich nur in eigene Low-End-Mainboards. Auch ein Bundle mit Grafikkarten sei möglich. Nvidia hat ebenfalls Zugriff auf die neue CSI-Technologie (Common System Interface), eine Art Gegenstück zu AMDs Hyper-Transport.

Wichtigster Punkt der Vereinbarungen ist wohl, dass Nvidia eine Xeon-Lizenz erhalten soll und somit erstmals auch auf dem Servermarkt vertreten sein wird. Eventuell spielt hier auch eine Rolle, dass Serverboards meistens integrierte ATi-Grafik bieten und Intel dies in Zukunft vermeiden möchte. Wie immer sollte man solche Meldungen von The Inquirer mit gewisser Vorsicht betrachten.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...