Nvidia - Purevideo HD-Treiber noch nicht fertig

von Georg Wieselsberger,
30.06.2007 15:11 Uhr

Benchmarkvergleiche zwischen der neuen ATi-Karte HD 2600XT und der Nvidia 8600GTS in Sachen Videobeschleunigung gehen eindeutig an die ATi-Karten, denn die CPU-Belastung bei der GeForce 8600GTS ist wesentlich höher als bei der Radeon.

Wie OCWorkbench nun von einem Nvidia-Mitarbeiter gesagt bekam, liegt dies daran, dass die entsprechenden Purevideo HD-Treiber noch nicht fertig sind und daher die Karte keine Hardwarebeschleunigung bietet. Böse Stimmen im Internet behaupten nun, dass dies ein weiterer Fall von falscher Werbung wäre, denn die Karten würden eindeutig mit dem Feature Purevideo HD beworben verkauft. Ähnliches wurde Nvidia bereits mit der beworbenen Unterstützung von Windows Vista und DirectX 10 vorgeworfen, für die Nvidia bis heute keine finalen und kompletten Treiber vorweisen kann.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.