Nvidia - GeForce 9800 GX2 mit Sicherheitsschaltung

Die neue GeForce 9800 GX2 , die aus zwei Platinen mit je einem G92 -Grafikchip besteht, soll laut immer wieder auftauchenden Berichten im 3D-Betrieb recht heiss werden. Damit die Karten in nicht gut gelüfteten Gehäusen nicht durch Hitze beschädigt werden, hat Nvidia eine Sicherheitsschaltung eingebaut, die den Takt der Grafikchips bei Erreichen von 105 Grad Celsius senkt.

von Georg Wieselsberger,
17.03.2008 15:25 Uhr

Die neue GeForce 9800 GX2, die aus zwei Platinen mit je einem G92-Grafikchip besteht, soll laut immer wieder auftauchenden Berichten im 3D-Betrieb recht heiss werden. Damit die Karten in schlecht belüfteten Gehäusen nicht durch Hitze beschädigt werden, hat Nvidia eine Sicherheitsschaltung eingebaut, die den Takt der Grafikchips bei Erreichen von 105 Grad Celsius senkt.

Im Normalfall sollte dieses Limit kaum erreicht werden, übertaktete Karten mit unzureichender Belüftung könnten jedoch durchaus bei längerem Spielen extrem warm werden.


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.