Nvidia - Neue, langsamere GeForce 9600 GSO?

Sofern die Meldung von Guru3D stimmt, wird es immer schwieriger, beim Kauf einer Nvidia-Karte zu wissen, was man eigentlich erhält.

von Georg Wieselsberger,
11.10.2008 10:39 Uhr

Sofern die Meldung von Guru3D stimmt, wird es immer schwieriger, beim Kauf einer Nvidia-Karte zu wissen, was man eigentlich erhält. Neben den bekannten Umbenennungen von alten zu neuen Karten , dem Anbieten einer leicht besseren Karte unter einem alten Namen und der bevorstehenden kompletten Umbenennung aller Karten soll nun auch noch eine Karte langsamer werden, aber ihren Namen behalten. Bisher sitzt auf der GeForce 9600 GSO ein 550 MHz schneller G92-Grafikchip mit 96 Stream-Prozessoren, der 384 MB Speicher mit einem 192 Bit-Speicherinterface anspricht. Die "neue" GeForce 9600 GSO soll zwar ein 256 Bit-Interface und damit 256 oder 512 MB Speicher besitzen, doch der Grafikchip wird durch einen G94 mit nur noch 48 Stream-Prozessoren ersetzt. Zwar ist die Taktrate nicht bekannt, es darf jedoch bezweifelt werden, dass ein etwas höherer Takt und das bessere Speicherinterface die Halbierung der Stream-Prozessoren wettmachen kann.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.