Nvidia - Geforce GTX bis ins Jahr 2010 erhältlich

Gegenüber GameStar hat Nvidia versprochen, dass mindestens bis zur CeBit im März 2010 ausreichend viele Geforce-GTX-200-Grafikchips hergestellt werden.

von Georg Wieselsberger,
15.10.2009 09:39 Uhr

In den letzten Tage tobt eine beispiellos überhitzte Gerüchtesuppe um die Verfügbarkeit von Nvidias Geforce-GTX-200-Grafikkarten. Anandtech meldet nun, dass Nvidia einigen Herstellern mitgeteilt habe, keine neuen Produkte auf Basis der GT200b-Grafikchips mehr zu produzieren. Es handele sich dabei um alle Produkte von der Geforce GTX 260 bis zur Geforce GTX 285, wie SemiAccurate ebenfalls gemeldet hatte. Nach offiziellen Aussagen von Nvidia gegenüber GameStar sieht die Sache etwas anders aus: Der GT200b-Grafikprozessor werde bis weit ins Jahr 2010 hergestellt. Die vor einigen Tagen noch bestrittenen End-of-Life-Mitteilungen für diese Karten seien zwar verschickt worden, aber das sei ein ganz normaler Prozess, damit die Grafikkarten-Partner und großen OEM-Hersteller möglichst langfristig planen können (gerade im Komplett-PC-Geschäft werden Konfigurationen oft ein halbes Jahr vor dem eigentlichen Verkaufsstart geplant). In der Tat hat auch AMD schon lange vor dem Start der Radeon HD 5800 End-of-Life-Mitteilungen für die Radeon HD 4800 herausgegeben.
Die in den letzten Wochen eher schwierige Verfügbarkeit der Geforce GTX 200 habe einen anderen Grund, so Nvidia weiter. Man habe bereits vor Monaten entschieden, wegen der Wirtschaftskrise nur weniger Grafikchips herstellen zu lassen und sei dann von der Nachfrage überrascht worden.

» Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.