Nvidia - Neue Geforce schon im Februar?

Wie SemiAccurate meldet, hat Nvidia das A3-Stepping des neuen Fermi-Grafikchips bereits an TSMC geschickt und könnte Anfang Januar die ersten produzierten Chips erhalten.

von Georg Wieselsberger,
11.12.2009 11:29 Uhr

Sofern dann keine Fehler mehr vorhanden sind und diese Version auch für die Produktion verwendet werden kann, würde dies im besten Fall eine Vorstellung Anfang Februar hindeuten. Der schlechteste Fall würde die Karten auf Anfang April verschieben, so SemiAccurate. Hat man gute A3-Chips, könnte Nvidia auf der Consumer Electronics Show ab 7. Januar vielleicht sogar erste handfeste Details verraten.

Den Partnern habe Nvidia Chips ab Februar und größere Lieferungen etwas später versprochen. Wie schnell der neue Grafikchip sein wird, weiß außer Nvidia vermutlich niemand, aber SemiAccurate behauptet, dass Nvidia noch im Frühling dieses Jahres 750 MHz für die neue Generation geplant habe. Damals hätte Nvidia auch behauptet, man würde den neuen ATI-Chip, der nun auf der Radeon HD 5870 sitzt, um 40 Prozent schlagen.

Laut SemiAccurate war der A2-Chip bei 500 MHZ bereits ausgereizt. Wenn die A3-Version auch nur 500 MHz erreichen würde, wäre die neue Geforce theoretisch langsamer als eine Radeon HD 5870. Was an dieser Spekulation von Charlie Demerjian dran ist, können wir nicht beurteilen.

Seine bisherigen Behauptungen über neue Versionen und Termine waren allerdings zutreffend und auf SemiAccurate zuerst zu lesen. Doch Demerjian gilt allgemein nicht gerade als Nvidia-Freund, ganz im Gegenteil.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.