Nvidia - Windows 8-Treiber unterstützt 225 Grafikchips

Nvidia wird auch unter Windows 8 auch bis zu acht Jahre alte Grafikchips weiterhin unterstützen.

von Georg Wieselsberger,
27.04.2012 14:14 Uhr

Laut AMD wird Windows 8 zwar schon im Lieferzustand einen kompletten Treiber für ältere Radeon-Grafikkarten enthalten, doch neue Windows 8-Grafikkartentreiber soll es dann nur noch für die DirectX-11-Modelle ab der Radeon HD 5000-Serie geben.

Auf Anfrage von Bright Side of News hat Brian Burke, Senior PR-Manager bei Nvidia, die Planungen des Unternehmens für Windows 8-Grafikkartentreiber bekanntgegeben. Diese scheinen sich im Umfang der unterstützten Grafikchips und Grafikkarten nicht von den Windows 7-Versionen zu unterscheiden. Die entsprechende Liste enthält sage und schreibe 225 verschiedene Grafikkarten, mobile Grafikchips und Chipsätze mit integrierter Grafik, die zum Teil sogar schon im Jahr 2004 erschienen sind.

Allerdings wird daraus nicht klar, ob die älteren Produkte von neueren Windows 8-Treibern noch profitieren oder einfach nur der entsprechende Teil des Treibers von Version zu Version übernommen wird.


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.