Nvidia DirectX-11-Geforce - Vorerst keine günstigen Versionen

Für den Spiele-Bereich wird es von Nvidia in den nächsten Monaten wohl keine günstigeren Grafikkarten als die Geforce GTX 470 und 480 geben.

von Georg Wieselsberger,
26.02.2010 09:39 Uhr

Wie XbitLabs unter Bezug auf den Nvidia-Finanzchef David White meldet, wird es Grafikkarten mit Fermi-Chips zuerst für die Bereiche Geforce und Tesla geben. Dabei handelt es sich um Hochleistungs-Produkte.

Erst irgendwann Mitte des Jahres sollen dann günstigere Versionen erscheinen, allerdings nur für die Produktsparten Quadro und Tesla. David White betonte aber nochmals, dass die Fermi-Chips für den Spiele-Bereich, Berechnungen und den professionellen Einsatz aufgrund des modularen Designs gleichermaßen geeignet seien.

Es werde eine ganze Reihe weiterer Fermi-Produkte geben, die den jeweiligen Anforderungen vom High-End-Bereich bis hin zu Desktop-Rechnern entsprechen. Für den Spielebereich soll Nvidia einen neuen Grafikchip planen, der laut Gerüchten die Bezeichnung GF104 trägt.

» Warum Nvidias DirectX-11-Geforce so spät dran ist
» Nvidia kündigt Geforce GTX 480 und 470 an
» DirectX-11-Geforce im Detail

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...