Nvidia - G92 schneller als eigentlich gewollt?

Vor einiger Zeit hatte Nvidia PC-Hersteller gebeten, ihre Systeme mit den Prototypen der G92 -Karten auf die Wärmeentwicklung hin zu testen. Damals wurde dies so interpretiert, dass der G92-Chip möglicherweise Kühlungsprobleme haben könnte. Nun scheint sich laut The Inquirer ein anderer Grund als wahrscheinlicher herauszustellen.

von Georg Wieselsberger,
12.11.2007 09:13 Uhr

Vor einiger Zeit hatte Nvidia PC-Hersteller gebeten, ihre Systeme mit den Prototypen der G92-Karten auf die Wärmeentwicklung hin zu testen. Damals wurde dies so interpretiert, dass der G92-Chip möglicherweise Kühlungsprobleme haben könnte. Nun scheint sich laut The Inquirer ein anderer Grund als wahrscheinlicher herauszustellen.

Die neuen ATi-Karten der Radeon HD 38x0-Serie sollten den damaligen Gerüchten entsprechend ca. 10% schneller sein als die G92-Karten. Der Grund, warum Nvidia PC-Hersteller um die Daten der Wärmeentwicklung bat, sei nicht gewesen, irgendwelche Probleme zu beheben, sondern darum, den G92 so hoch takten zu können, um damit ATi überflügeln zu können.

Dies sei gelungen, was ein Beweis für die Qualität des Chips ist, allerdings sei die 8800 GT nun unbeabsichtigt viel zu nah an die Leistung der GeForce 8800 GTX herangekommen. Damit hätte Nvidia die eigenen Verkäufe der GTX gefährdet, während die GeForce 8800 GT quasi kaum lieferbar ist und viele potentielle Kunden nun einfach abwarten, statt sich eine der GTS oder GTX-Karten zu kaufen.

Wenn nun die ATi-Karten auf den Markt kommen und etwas langsamer, dafür aber energiesparender und eventuell günstiger sind, hat sich Nvidia eventuell keinen Gefallen getan und, wie es The Inquirer ausdrückt, eine Schlacht gewonnen, aber vielleicht den Krieg im Mainstream-Bereich verloren.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen