Nvidia: »Gaming wird weiter wachsen« - Dank 4K, Virtual Reality und DirectX 12

Der schwache PC-Markt trifft auch Hersteller von Komponenten wie Nvidia. Doch dort hofft man, dass der technische Fortschritt die Verkäufe ankurbelt.

von Georg Wieselsberger,
11.05.2015 07:35 Uhr

Nvidia geht davon aus, dass der Markt für Grafikkarten im 2. Halbjahr 2015 wachsen wird.Nvidia geht davon aus, dass der Markt für Grafikkarten im 2. Halbjahr 2015 wachsen wird.

Der Verkauf von Grafikkarten ist die wichtigste Sparte, die bei Nvidia für Umsatz und Gewinne sorgt. Doch der schwache PC-Markt lässt viele befürchten, dass auch Nvidia unter den geringen Verkäufen leidet. CEO Jen-Hsun Huang sieht das allerdings anders, wie er gegenüber Investoren erklärte. Gerade das zweite Halbjahr 2015 bietet laut seiner Ansicht viele Gründe für ein weiteres Wachstum der Grafikkarten-Sparte des Unternehmens.

So geht Nvidia davon aus, das mit günstigeren Monitoren mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel viele Nutzer neben dem neuen Bildschirm auch eine neue Grafikkarte benötigen werden, um die hohe Auflösung auch ausnutzen zu können. Ein weiterer Grund für eine steigende Nachfrage nach leistungsfähigen Grafikkarten dürfte laut Huang Virtual Reality sein. Erste Produkte wie beispielsweise Steam VR von Valve sollen noch in diesem Jahr erscheinen. Außerdem wird Microsoft Ende Sommer 2015 das neue Betriebssystem Windows 10 samt der neuen Grafikschnittstelle DirectX 12 veröffentlichen, die deutlich mehr Leistung und damit bessere Grafik in Spielen ermöglicht. Auch DirectX 12 werde den Markt für Grafikkarten wachsen lassen, ebenso die vielen neuen Spiele, die in den letzten Monaten des Jahres 2015 erscheinen sollen.

Überhaupt sieht der Nvidia-Chef Jen-Hsen Huang Gaming als großen Wachstumsmarkt an. Bald werde jeder Mensch ein Gamer sein. »In der Generation vor meiner gab es nur sehr wenige Spieler. In meiner Generation sind es vielleicht 25 Prozent, in der Generation meiner Kinder wahrscheinlich 75 Prozent und die Generation danach wird zu 100 Prozent aus Gamern bestehen. Videospiele sind keine Nische mehr. Spiele sind Pop-Kultur und wir gehen davon aus, dass Gaming weiter wachsen wird.«

Quelle: Seekingalpha

Nvidia VXGI - Voxel-Beleuchtungstechnik mit Zukunftspotenzial ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen