Nvidia Geforce - GTX 460 so schnell wie GTX 465 (Update)

Im Internet sind mehrere Gerüchte über mögliche neue Nvidia-Grafikkarten aufgetaucht.

von Georg Wieselsberger,
23.06.2010 10:56 Uhr

Die Spekulation über eine mögliche Geforce GTX 475, über die wir heute schon berichtet haben, reißen nicht ab. Dort heißt die Grafikkarte bei gleichen technischen Daten Nvidia Geforce GTX 468. Diese Bezeichnung wäre für Nvidia allerdings recht ungewöhnlich, da die Namen von Geforce-Grafikkarten seit Jahren nur Zahlen enthalten, die auf 5 oder Zehnerpotenzen enden.

Doch die Geforce GTX 475 und die Geforce GTX 468 sind nicht die einzigen Varianten der Geforce GTX 460, über die spekuliert wird. Laut Fudzilla wird die Geforce GTX 460 am 12. Juli 2010 in zwei Versionen erscheinen: einmal mit 768 MByte Videospeicher und einem 192 Bit breiten Speicherinterface und mit 1024 MByte, die über ein 256-Bit-Interface angesprochen werden. Auch dieses Gerücht wirkt seltsam, denn durch das breitere Speicherinterface wäre die zweite Karte trotz gleicher Bezeichnung schneller.

Woher diese Gerüchte ursprünglich stammen, ist nicht bekannt, aber zumindest besteht kein Zweifel daran, dass Nvidia irgendwann demnächst neue Geforce-Karten vorstellen wird.

Update 19.06.2010

Fudzilla schürt mit einer neuen Meldung das Feuer in der Gerüchteküche weiter an. Die allgemein erwartete neue Geforce mit den kompletten 512 Shader-Einheiten des GF100-Grafikchips, die oft Geforce GTX 485 genannt wird, und die ebenfalls immer wieder genannte Dual-GPU-Geforce mit zwei GF104-Grafikchips sind demnach vielleicht identisch.

Zwei GF104-Grafikchips besitzen zusammen ebenfalls 512 Shader, verbrauchen aber weniger Speicher und dürften auch günstiger herzustellen sein. Aus diesem Grund hätte Nvidia auch alle weiteren Planungen für neue GF100-Abkömmlinge eingestellt und würde sich auf den GF104 und dessen kleinere Versionen konzentrieren.

Nvidia wartet angeblich mit der Veröffentlichung der schnelleren Geforce, um auf neue ATI-Grafikkarten reagieren zu können, die angeblich noch dieses Jahr erscheinen.

Update 23.06.2010

Heise online hat nach eigenen Angaben vertrauenswürdige Informationen über die Geforce GTX 460 erhalten. Es soll tatsächlich die oben beschriebenen zwei Versionen mit unterschiedlich großen Speicher-Interfaces geben.

Die Anzahl der Textureinheiten des GF104 entspricht der einer Geforce GTX 470. Aufgrund des höheren Taktes von 675 statt 607 MHz besitzt der GF104 demnach eine höhere Textur-Füllrate als der GF100 der Geforce GTX 470. Daher liegt schon die Leistung der kleineren 768-MByte-Version im 3DMark Vantage auf dem Niveau der Geforce GTX 465, mit Übertaktung konnte sogar die Geforce GTX 470 übertroffen werden.

Aufgrund des günstigeren Preises von 230 und 250 US-Dollar für die beiden Geforce GTX 460-Modelle dürfte die Geforce GTX 465 wohl bald ein Auslaufmodell sein. Lieferprobleme soll es bei den neuen Geforce-Grafikkarten nicht geben.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen