Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Nvidia Geforce GTX 460M - DirectX 11 für Notebooks im Test

Die beliebte Geforce GTX 460 findet ihren Weg in die Notebooks. Wie sich die Mobilversion Geforce GTX 460M von ihrem Desktop-Vorbild unterscheidet, erfahren Sie im Benchmark-Test.

von Florian Klein,
03.09.2010 05:45 Uhr

Nach Einführung des mobilen Top-Modells Geforce GTX 480M vor knapp drei Monaten dehnt Nvidia die Grafikchips für Notebooks nun auch ins mittlere und untere Preissegment aus. Die leistungsfähigeren Chips tragen das GTX-Kürzel im Namen, die langsameren GT-Varianten sind voraussichtlich nur eingeschränkt spieletauglich. Für Spieler besonders interessant: die beliebte Geforce GTX 460 erhält mit der Geforce GTX 460M einen Mobilableger.

Allerdings besitzt die Geforce GTX 460M mit 192 statt 336 Shadern nur die Hälfte der Rechenwerke einer normalen GTX 460. Und nicht nur Nvidia betreibt bei der Namensgebung Augenwischerei, auch AMD spendiert den Mobilchips großzügig die Bezeichnungen der Desktop-Modelle, ohne die gleiche Leistung zu bieten. Daher haben wir in unseren Benchmarks die Mobilvarianten Geforce GTX 460M sowie Mobility Radeon HD 5870 ihren annähernd gleichnamigen Desktop-Pendants (GTX 460 und HD 5870, jeweils 1,0 GByte RAM) gegenübergestellt.

Asus G73 mit Mobility Radeon HD 5870 (links) und mit Geforce GTX 460M (rechts).Asus G73 mit Mobility Radeon HD 5870 (links) und mit Geforce GTX 460M (rechts).

Die Mobility Radeon HD 5870 ist gegenüber der Desktop-Variante Radeon HD 5870 ebenfalls um die Hälfte der Shader beschnitten und wird zudem von einem nur halb so breiten Speicher-Interface (128 statt 256 Bit) gebremst. Die Speicherkonfiguration der GTX 460M wiederum entspricht der 768-MByte-Variante der Desktop-GTX-460. Im G73-Notebook schließt Asus an das 192 statt 256 Bit (1,0-GByte-Variante der GTX 460) breite Speicher-Interface der GTX 460M mit 1.536 MByte aber doppelt so viel Speicher an.

Chip

Shader

Kerntakt

Shader-Takt

RAM-Takt (effektiv)

RAM-Interface

Band-
breite

RAM

GTX 460 / 1,0 GB

336

675 MHz

1.350 MHz

3.600 MHz

256 Bit

115,2 GB/s

1.024 / 2.048 MB GDDR5

GTX 460 / 768 MB

336

675 MHz

1.350 MHz

3.600 MHz

192 Bit

86,4 GB/s

768 / 1.536 MB GDDR5

GTX 460M

192

675 MHz

1.350 MHz

2.700 MHz

192 Bit

60,0 GB/s

768 / 1.536 MB GDDR5

Radeon HD 5870

320

850 MHz

850 MHz

4.800 MHz

256 Bit

153,6 GB/s

1.024 / 2.048 MB GDDR5

Mobility Radeon HD 5870

160

700 MHz

700 MHz

4.000 MHz

128 Bit

64,0 GB/s

512 / 1.024 MB GDDR5

Modellübersicht Geforce GT(X) 400M

Wenigstens die technischen Fähigkeiten der neuen Geforce-Mobilchips stehen den Desktop-Versionen in nichts nach: So beherrschen alle Geforce-400M-Modelle DirectX 11, Hardware-Beschleunigung für PhysX-Effekte, die Optimus-Technologie zum nahtlosen Umschalten zwischen dem Geforce-Grafikchip und einer eventuell vorhandenen Onboard-Grafik sowie die 3D-Technik 3D Vision (inklusive »3DTV Play« zur Bildwiedergabe auf 3D-Fernsehern). Aufschluss über die für die 3D-Leistung wichtigen Unterschiede zwischen den zahlreichen Varianten gibt die folgende Tabelle.

Chip

Shader

Kerntakt

Shader-Takt

RAM-Takt (effektiv)

RAM-Interface

Band -
breite

RAM

GTX 480M

352

425 MHz

850 MHz

2.400 MHz

256 Bit

76,8 GB/s

GDDR5

GTX 470M

288

535 MHz

1.100 MHz

2.500 MHz

192 Bit

60,0 GB/s

GDDR5

GTX 460M

192

675 MHz

1.350 MHz

2.700 MHz

192 Bit

60,0 GB/s

GDDR5

GT 445M

144

590 MHz

1.180 MHz

800 MHz (DDR3) / 2.500 MHz (GDDR5)

128 Bit (DDR3) / 192 Bit (GDDR5)

25,6 GB/s (DDR3) / 60,0 GB/s (GDDR5)

DDR3 / GDDR5

GT 435M

96

650 MHz

1.300 Mhz

800 MHz

128 Bit

25,6 GB/s

DDR3

GT 425M

96

560 MHz

1.120 MHz

800 MHz

128 Bit

25,6 GB/s

DDR3

GT 420M

96

500 MHz

1.000 MHz

800 MHz

128 Bit

25,6 GB/s

DDR3

GT 415M

48

500 MHz

1.000 MHz

800 MHz

128 Bit

25,6 GB/s

DDR3


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen